Keime im Trinkwasser

geschrieben am 24.12.2015 von Paul Feller

Keime im Trinkwasser: 

Der Feind in meiner Wasserleitung


Obwohl unser Trinkwasser als sehr sicher gilt, infizieren sich immer wieder Menschen mit Legionellen, Darmkeimen und Co. Wie verhindert man Keimbildung in den Leitungen?  Artikel Von Daniela Frank - Spiegel Online -

Es klingt gruselig, aber unser Trinkwasser ist voller Bakterien - allein in einem Glas befinden sich etwa zehn Millionen davon. Das muss nicht schlecht sein, auf die Art der Keime kommt es an. Neben den harmlosen Mikroben kommt es immer wieder zu Infektionen durch Legionellen oder Darmkeimen - etwa 2013 in Warstein mit 160 Fällen. Besonders die Legionellenkrankheit kann gefährlich werden. Sie verläuft grippeähnlich und kann schwere Lungenentzündungen hervorrufen - in Warstein gab es zwei Todesfälle.

Das Problem kann durchaus in den eigenen vier Wänden entstehen. Am hauseigenen Wasserzähler kommt dann sauberes Wasser an, das durch die Rohre im Gebäude verunreinigt wird. Wie sich so etwas vermeiden lässt, haben Wissenschaftler der schwedischen Lund Universität untersucht. Sieanalysierten für eine Studiesogenannte Biofilme aus Wasserleitungen und -zählern. Die Vielfalt in diesen Keimkolonien ist größer als bisher angenommen, folgern die Forscher aus ihren Untersuchungen.

Die meisten Bakterien schwimmen nicht frei im Trinkwasser herum....  WEITERLESEN auf Spiegel Online


robinet


Kommentare


Heya i am for the first time here. I found this board and I find It truly useful & it helped me out much. I hope to give something back and aid others like you aided me.

manicure , geschrieben am 09.04.2017



Hinterlassen Sie einen Kommentar
@

* Diese Felder sind Pflichtfelder



Kategorien